Mutterkühe

Natürliches Futter und viel Bewegung

Kälber aus Mutterkuhhaltung bleiben fünf Monate bei ihrer Mutter und trinken Muttermilch ab Euter. Die Rinder leben zehn Monate bei der Mutter. Neben der Muttermilch erhalten die Kälber und Rinder aus Mutterkuhhaltung ab einem gewissen Alter frisches Gras und Heu. Dies ist die beste Nahrung, denn so nehmen sie auf natürlichem Weg viele wichtige Mineralstoffe zu sich. Die Tiere können jederzeit nach draussen gehen, entweder auf die Weide oder – im Winter und bei schlechtem Wetter – in den Laufhof.